Gefüllte Zucchini

zuccini

Zutaten für 4 Personen:

4 mittelgroße Zucchini (möglichst rund)
200 g Couscous
350 ml + 200 ml Gemüsebrühe
1/2 TL Zimtpulver, gemahlen
2 TL Currypulver
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
100g getrocknete Tomaten
Salz
Pfeffer

Für die Sauce:

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Glas (750ml) Tomatenpüree
1/2 TL Chiliflocken
1/2 TL Oregano
1/2 TL Thymian
1 EL Olivenöl
4 EL Creme Fraiche
1/2 TL Currypulver
Zucker
Salz
Pfeffer

Zubereitung:

Die Zucchini waschen, den “Deckel” aufschneiden und das Kerngehäuse vorsichtig aushöhlen.
Für die Füllung die Zwiebel und die Knoblauchzehe klein schneiden und im Öl glasig dünsten. Das Tomatenmark und die klein geschnittenen getrockneten Tomaten dazu geben und kurz mitdünsten.
Das Couscus mit 350 ml Gemüsebrühe nach Packungsanweisung zubereiten und mit den übrigen Zutaten vermengen und würzen.

Die Zucchini mit der Couscus-Masse füllen, den Deckel darauf setzen und in einen hohen Bräter oder Topf mit 200 ml Gemüsebrühe geben und ca. 20 Minuten dünsten (Garprobe).

Die Cremefraiche mit dem Curry-Pulver mischen. Die fertigen Zucchini mit der Tomatensauce und einem EL Curry-Creme Fraiche anrichten.

Read More

Quarkkuchen mit Mandarinen

Quarkkuchen-mit-Mandarinen

Zutaten

Für den Boden:
100g Margarine
100g Zucker
1 Ei
200g Mehl
1/2 Pack. Backpulver

Für die Füllung:
500g Magerquark
500ml Milch
190g Zucker
1 Packung Puddingpulver Vanille
1 Ei
1/4 Tasse (6-8 EL) Öl
1 Dose Mandarinen

Zubereitung

Die Zutaten für den Boden in eine Rührschüssel geben und mit dem Mixer mit Knethaken zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Springform fetten und mehlen. Den Teig auf dem Boden der Springform gleichmäßig verteilen. Dabei einen hohen Rand formen.

Die Zutaten für die Quarkmasse ebenfalls mit dem Mixer glattrühren und die relativ flüssige Masse auf dem Boden verteilen. Wer mag kann den Inhalt einer kleinen Dose Mandarinen gut abtropfen lassen, klein schneiden und auf der Quarkmasse verteilen.

Den Kuchen im Backofen bei Umluft, 175°C ca. 70 Minuten backen. Der Quarkkuchen ist gar, wenn er auf der Oberfläche etwas braun wird.

Read More

Spargel-Erdbeersalat mit gratiniertem Ziegenkäse

spargelsalat

Zutaten für 4 Personen:

500g Spargel weiß
300g Erdbeeren
Saft einer halben Grapefruit
1/2 Vanilleschote
4 EL Gemüsebrühe
1 EL Himbeeressig
1 TL Zucker
1 EL Walnussöl
Salz/Pfeffer
geröstete Walnusskerne

2 Rollen Ziegenfrischkäse
brauner Zucker

Zubereitung:

Die Gemüsebrühe in einen Topf geben. Die Vanilleschote halbieren, das Mark herauskratzen und zusammen mit der Schote und dem Zucker in der Brühe aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen.

Den Spargel waschen, schälen, die holzigen Enden abschneiden und schräg in ganz dünne Scheiben schneiden.

Die halbe Grapefruit auspressen und den Saft mit dem Essig, Salz, Pfeffer und Öl verrühren. Die Vanilleschote aus der Brühe herausnehmen und die Brühe zur Saft-Essig-Mischung geben und kräftig mischen. Die Spargelscheiben unterheben und ca. eine Stunde im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Erdbeeren waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Erdbeerscheiben mit dem Spargel vermengen und mit gerösteten, gehackten Walnüssen bestreuen.

Ziegenfrischkäse in Scheiben schneiden, in eine feuerfeste Form legen, mit Zucker bestreuen und unter dem Grill oder mit der Lötlampe karamellisieren. Dazu passt Giabatta.

Read More

Gemüsepfanne mit Hähnchen

gemuesepfanne

Zutaten für 2 Portionen
300 g grüner Spargel
3 Frühlingszwiebeln
1 rote Paprikaschote
1 Knoblauchzehe
4 EL Sojasauce
1 EL brauner Zucker
2 EL Öl
200 g Hähnchenbrustfilet
Salz
Pfeffer
1 getrocknete Chilischote
25 g Chashewkerne

Zubereitung
Spargel putzen, waschen, die unteren holzigen Enden abschneiden. Die Stangen in ca. 4 cm lange Stücke schneiden. Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Paprikaschote waschen, vierteln, entkernen und in feine Streifen schneiden.

Knoblauch schälen und eine eine Schüssel pressen, Sojasauce und Zucker zugeben und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

Hähnchenfilet abspülen, trockentupfen und in Streifen schneiden, salzen und pfeffern. Öl in einem Wok oder in einer Pfanne stark erhitzen, Hähnchenfleisch darin unter rühren schnell rundum braun anbraten, dann herausnehmen.

Das Gemüse in die Pfanne bzw. in den Wok geben und bei großer Hitze 2 Minuten unter ständigem Rühren braten. Dann die Sojasaucenmischung dazugeben und ca. 1 Minute aufkochen. Die Chilischote zerbröseln und mit den Cashewkernen und dem Hühnerfleisch zum Gemüse geben, weitere 2 Minuten braten – fertig.

Dazu Reis servieren.

Anmerkungen:
Die Mischung nicht zu lange braten, sonst zerkocht das Gemüse und bleibt nicht knackig.
Ich habe nach dem anbraten des Gemüses noch eine Handvoll halbierte Cherrytomaten dazugegeben.
200 g Hähnchenbrustfilet ist für 2 Personen vermutlich zu wenig. Wir hatten ca. 500 g.
Wer auf Fleisch verzichten möchte, kann z.B. noch mit Zuckerschoten, kleinen Brokkoliröschen oder Stangensellerie ergänzen.
Statt getrockneter Chilischoten kann man auch frische und kleingeschnittene Chilischoten nehmen.

Read More

Entenbrust

an Serviettenknödel mit Blattrosenkohl und Orangensauce

entenbrust

Zutaten für 2 Personen
2 Entenbrüste a 180 g
1 EL brauner Zucker
1 unbehandelte Orange
1 EL kalte Butter
150ml Entenfond oder Hühnerbrühe
500g Rosenkohl
3 große Brötchen vom Vortag
1 Ei
ca. 150ml Milch
20g Butter
Petersilie
Salz
Pfeffer
Muskatnuss

Zubereitung
Entenbrust:
Den Backofen auf 130 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Die Entenbrüste waschen, trocken tupfen, auf der Hautseite leicht einritzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend mit der Hautseite ohne Fett in eine kalte Pfanne legen, langsam erhitzen und braten, bis die Seite leicht braun ist. Nun auf der Fleischseite kurz anbraten, auf ein Gitter in der Mitte des Backofens legen und etwa 20 Minuten rosa garen.

Orangensauce:
Das Bratenfett in der Pfanne bis auf einen kleinen Rest abgießen. Den braunen Zucker langsam karamellisieren. Die Schale der Orange abreiben und den Saft auspressen. Beides vorsichtig in die Pfanne zum Zucker geben und aufkochen. Den Entenfond ebenfalls dazugeben und alles reduzieren lassen. Mit der kalten Butter binden.

Serviettenknödel:
Die Brötchen in Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Die Petersilie sehr fein hacken. Die Milch in einem Topf erhitzen und die Butter dazu geben. Die heiße Milch dann über Brötchenwürfel geben. Außerdem die Petersilie, das verquirlte Ei hinzugeben und kurz vermengen. Das Ganze dann mit Salz, Pfeffer und Muskat nach Bedarf würzen. Die Masse zunächst in Klarsichtfolie, dann in Alufolie einrollen und 20 Minuten in kochendem Wasser garen. Abschließend die Knödelrolle aus dem Wasser holen, auswickeln und in gewünschte Scheiben schneiden. Vor dem Servieren kann man die Scheiben noch mal kurz von beiden Seiten anbraten.

Rosenkohl:
Den Rosenkohl waschen und putzen. Den Strunk abschneiden und die einzelnen Blätter ablösen. In Salzwasser bissfest garen und in Eiswasser abschrecken. In einem Sieb abtropfen lassen und anschließend in einer heißen Pfanne mit etwas Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen.

Read More